Selbstverständnis

Die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft eG Bonn wurde am 19.09.1898 gegründet und am 23.04.1900 in das Genossenschaftsregister eingetragen.

Die Genossenschaft ist eine Gemeinschaft, die in Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung die wirtschaftliche Förderung ihrer Mitglieder verfolgt.

Gegenstand unseres Unternehmens ist die Förderung seiner Mitglieder, vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung. Die Genossenschaft führt ihre Geschäfte nach den Grundsätzen der Gemeinnützigkeit in der Tradition genossenschaftlichen Gedankengutes im Rahmen der  Satzung (pdf) (155 KB).

Unser Ziel ist es, dass die Nutzungsgebühr für eine Genossenschaftswohnung den mittleren Wert des Bonner Mietspiegels nicht überschreitet. Für den Bezug einer Wohnung schließt die GWG Bonn Dauernutzungsverträge ab. Sie garantieren den Mitgliedern ein lebenslanges Wohnrecht in ihrer Genossenschaftswohnung. Eine Eigenbedarfskündigung ist damit grundsätzlich ausgeschlossen.